Jul 29 2015

Philosophie oder Produkt?

Pedalcar

Die Investitionsgüterindustrie wirbt vergleichsweise wenig, der Pressearbeit wird weitaus höhere Bedeutung beigemessen. Wird zur Ergänzung zusätzlich geworben, vorzugsweise in Fachmagazinen, dann streng produktbezogen oder ereignisorientiert, wenn Messen anstehen zum Beispiel. In vielen Fällen wirkt die Anzeigenwerbung dort entsprechend trocken, humorlos und spröde — zumindest in den Augen branchenfremder Betrachter. Meiner Erfahrung nach kommt es selten vor, dass Unternehmen dort ausnahmsweise nicht ihr Produkt in den Vordergrund stellen möchten, sondern eine Idee, ein grundsätzliches Konzept, eine Grundhaltung, die zum Nachdenken anregen und durch Mut zum Experiment auffallen will.

Ich hatte so einen glücklichen Fall. Mein Kunde, der Messtechnik Hersteller CAETEC, beauftragte mich mit der Konzeption einer entsprechenden Image-Anzeigenreihe. Den Begriff “Auto” auf eine Weise zu visualisieren, die mit Sicherheit branchenunüblich sein würde, war eine Aufgabe, die ich ausgesprochen gerne lösen wollte. Continue reading


Jul 13 2015

Glasvitrine in 3D

Diese Umsetzung einer Handskizze entstand im Auftrag der Werbeagentur Palmer Hargreaves. Für das Kundenmagazin Telekom Healthcare Solutions sollte eine Übersichtsgrafik die Angebote für ein vernetztes Gesundheitswesen Darstellen. In Zusammenarbeit mit dem Art Director entstand diese 3D-Szene während mehrerer Korrekturläufe. Sie enthält pastellfarbene Materialien, dezenten Spiegelungen und verschiedenartig gebrochenen Transparenzen. Die stilisiert dargestellten Objekte habe ich frei nach vorliegenden Fotos modelliert.


Jun 24 2015

Fast ein Wimmelbild

Zum 111. Jubiläum des Hamburger Unternehmens Bauwelt konzipierte die Werbeagentur FJR in München ein Plakatmotiv, das ein wenig Baustellenflair vermitteln sollte. Es entstand auf Basis einer einfachen Bleistiftzeichnung. In Absprache mit dem Art Director entwickelte ich das Motiv Zug um Zug bis zur dargestellten Form weiter. Der Kran, die Gebäude mit Gerüsten und der Lastwagen im Vordergrund sind 3D-Modelle. Die Figuren und einige der Geräte im Hintergrund sowie der Hintergrund selbst wurden aus Fotos generiert, die ich teilweise selbst geschossen habe oder zur Verfügung gestellt bekam. Zur Homogenisierung behandelte ich alle Komponenten mit einer Kombination von Filtern nach, was dem Motiv einen illustrativen Charakter verleiht.


Mai 23 2015

Zügig realisierte Aktions-Motive

Ich realisierte 8 von insgesamt 16 geplanten Aktions-Motiven, die die Werbeagentur FJR München für das Möbelhaus Schuster Home Company vorbereitet hatte. Einige der Hintergründe wurden mir zur Verfügung gestellt. Nach Erhalt der Layouts organisierte ich mit meiner Frau zusammen die in Frage kommende Models und etliche der benötigten Utensilien, wie das Hasenkostüm, das Werkzeug und das Outfit des Fahrers.

Nachdem mit der Art Direction alles abgestimmt war, schoss ich im Studio erste Probeaufnahmen. Auch die ließ ich mir bestätigen, bevor ich daran ging, hochauflösende Fotos zu machen. Die entstandenen Posen stellte ich frei und arbeitete die benötigten Composings aus. In diesem Fall lieferte ich vierfarb-separierte Photoshop-Dateien in einer Auflösung, die geeignet war, die anvisierten Plakatgrößen abzudecken.


Nov 20 2014

Lebensverschwendung

Unter der Arbeitsheadline “Tierversuche sind Lebensverschwendung” setzte ich ein detailliertes Layout für die Werbeagentur Zum goldenen Hirschen um. Es handelt sich im ein Plakatmotiv für den Deutschen Tierschutzbund E.V. Es sollte dagegen protestiert werden, dass Tiere in Deutschland, im Rahmen von Tierversuchen, zu Wegwerfartikeln werden.

Der gekachelte Raum ist ein 3D-Modell. Aus etlichen von mir selbst zu diesem Zweck geschossenen Fotoaufnahmen von der Mülltüte und den Tieren, entstand eine aufwendige Fotomontage. Zugunsten von aussagerelevanten Bilddetails im Fokus der Tüte, wurde der Fotorealismus absichtlich etwas zurückgenommen. Die Auftraggeber legten Wert auf eine passende Mimik im Gesicht der Tiere. Ausserdem musste bei den Fotoaufnahmen der Tiere, auf eine annähernd passende Beleuchtung geachtet werden, damit die Montage glaubhaft werden konnte.

Broschuere

Tierversuche sind in der Tat grausame Realität.
Man sollte dagegen Stellung beziehen.

www.tierschutzbund.de


Nov 10 2014

Fotorealistischer Retro-Wecker

 

Fotorealistische 3D-Illustrationen für die Bewerbung des Pharmaprodukts Prostagutt forte. Nach Moods der damit betrauten Art Directorin erstellte ich ein passendes 3D-Modell. Auch die Blätter sind 3D-Modelle, die fotorealistisch gerendert und nachträglich im Photoshop nachbearbeitet wurden. Continue reading


Nov 2 2014

Weihnachtlich und winterlich

Eine Zusammenstellung von Auftragsarbeiten.
Illustrationen mit weihnachtlichen, oder winterlichen Motiven.


Jun 10 2014

Tierschutz Spendenkarten

3D-Illustration Hase

Tierdarstellungen im 3D-Look.

Auftragsarbeit für die Werbeagentur Bluegummy Basel. Laut den Mood- und Briefingvorgaben der Agentur sollten die Tiere absichtlich metallisch wirken. Die Sichtbarmachung des zugrundeliegenden Polygongitters war als Stilelement ausdrücklich erwünscht. Die 3D-Character der Tiere habe ich in Cinema 4D modelliert. Die Hintergründe sind Photoshoparbeiten.


Feb 24 2014

Chiavetta

Chiavetta-LogoBildlogo für das Portal einer astrologischen Lebensberatung.

Ein kurzer Suchvorgang auf Google nach den Begriffen ›Astrologie‹ und ›Lebensberatung‹ zeigt, dass in diesem Dienstleistungsbereich etliche Anbieter miteinander konkurrieren. Meine Auftraggeberin bat mich einen Schriftzug zu entwerfen, der ihre Tätigkeit illustriert, Kompetenz vermittelt, und Vertrauen und Einfühlungsvermögen als Grundlage ihrer Tätigkeit betont. Natürlich bestand der Wunsch, sich dabei von ähnlichen Bemühungen der Konkurrenz deutlich abzuheben. Das Logo sollte auf dem Portal www.chiavetta.at erscheinen. Außerdem dient es der gleichnamigen Fanpage auf Facebook als Banner.

Ich realisierte das Logo aus zahlreichen 3D-Objekten, die ich für diesen Zweck anfertigte, um sie miteinander zu kombinieren. Die Komposition erinnert absichtlich an Goldschmiedekunst. Sie besteht aus drei Ebenen: Dem mechanistischen Teil aus Zahnrädern, Planetensystem und Zodiak, dem Schriftzug und dem Schmetterling als Sympathieträger, der den Metallelementen die gewünschte Wärme und Leichtigkeit verleiht.


Okt 19 2013

Genie oder Wahnsinn?

VanGoch01Ein Artikel in der Ausgabe 08/2013 des Magazins PM beleuchtet die nicht ganz von der Hand zu weisende These, dass einige der bekanntesten Cracks der Zeitgeschichte auf einem schmalen Grad zwischen Ihrem Genie und dem Wahnsinn wandelten.

 

Meine Illustrationen dazu zeigen die entsprechenden Charaktere mit einem Hinweis auf ihre sprichwörtlich gewordenen Eigenschaften. Das Gesamtbild entsteht vor einer Kulisse, die an ein elitäres Sanatorium erinnern möchte. Die meisten Personendarstellungen basieren auf dem redaktionell zur Verfügung gestellten Bildmaterial.

Bis auf den van Gogh, für dessen Darstellung ich eigene Fotos anfertigte, um für die Illustration zu einem passenden Posing zu kommen.